tpw.line - Tank-Pumpen-Wärmetauscherstation

passive Kühlung - standardisiert und kompakt

Die tpw.line bietet ein passives Rückkühlkonzept, welches die Abwärme des Industrieprozesses in das übergeordnete Hauswassernetz abführt. Die verwendete Wärmetauschertechnologie ermöglicht eine präzise Kühlung durch Nutzung des kundenseitigen Haus- oder Kühlwassers bei entsprechend niedrigem Temperaturniveau.

Die Rückkühlanlagen sind weiterhin einsetzbar als Systemtrenner unterschiedlicher Medien sowie in Kombination mit einer zentralen Kühlanlage, zur Versorgung mehrerer Verbraucher mit verschiedensten Anforderungen.

Standardisiert über das gesamte Leistungsspektrum und einsetzbar für eine Vielzahl von technischen Anwendungen, bietet die tpw.line mit ihrem platzsparenden Design eine zuverlässige und robuste Kühltechnologie.

tpw.line - Leistungsbereich: 5 bis 300 kW

  • Technik im Überblick

    • kompaktes fertig montiertes Kühlsystem auf Montageplatte, Standardausführung für Innenaufstellung
    • prozessseitige Komponenten aus korrosionsbeständigen Materialien
    • Plattenwärmetauscher in Edelstahl, Cu-gelötet, isoliert
    • Edelstahl-Hochdruck-Kreiselpumpe im Kältekreis
    • Tank aus Edelstahl. Mit Schwimmerschalter zur Überwachung des Füllstandes
    • Verrohrung der Kreisläufe aus PVC-U
    • Manometer im Kälteträgervorlauf
    • Kühlwasserkreislauf mit 3-Wege-Ventil, durch Kugelhahn im Bypass umschaltbar auf 2-Wege-Betrieb
    • Mikroprozessorgesteuerter Temperaturregler mit digitaler Soll- und Ist-Wertanzeige
    • Temperaturregler enthält eine menügeführte Steuerung Deutsch oder Englisch mit Einzelalarmanzeige und Alarmspeicher
    • Temperaturkonstanz ± 2 K
    • Sammelstörmeldung auf potentialfreien Kontakt
    • Fernansteuerung auf potentialfreien Kontakt
  • Ausstattungsoptionen

    • optimale Auslegung nach Kundenbetriebsbedingungen, auch außerhalb der Standard-Einsatzgrenzen: Kälteträgeraustrittstemperatur < +1 °C oder > +50°C, Leistung > 180 kW
    • Schmutzfilter mit Kugelhähnen
    • Überströmventil für den Schutz der Prozesspumpe bei Förderung gegen geschlossenen Schieber
    • Kelleraufstellung mit Rückschlagventil und Motorkugelhähnen
    • Verrohrung aus ABS, Cu oder Edelstahl
    • Kugelhähne am Ein- und Austritt
    • Temperaturgenauigkeit bis +/- 0,5K
    • kranbar
    • mit Rollen
    • Sonderwärmetauscher, z.B. Edelstahl geschraubt, Nickel gelötet
    • Außenaufstellung (inklusive Einhausung)
    • Ausführung mit Verkleidung oder integriert in ein kompaktes Gehäuse
    • Sonderlackierung
    • automatische Kälteträgernachspeisung
    • Strömungswächter
    • Pumpe für größere Förderhöhen > 3 bar
    • Pumpen in Redundanz- und Sequenzschaltung
    • weitere Druckanzeigen mit Manometer
    • Betriebsspannung 460V/60 Hz, UL-konform
    • Industriestecker, CEE-Stecker

KONTAKT

Ansprechpartner Vertrieb:

Jan Kühne
+49 (0)38203 96-53
jan.kuehne@klh-kaeltetechnik.de

Stephan Waldschläger
+49 (0)38203 96-92
stephan.waldschlaeger@klh-kaeltetechnik.de