08.04.2019
Kategorie: gds, 2019

Einfach und effizient: Neue Version von Webportal ARC-Desk verfügbar


Klaus Fenchel, Geschäftsführer der Ovidius GmbH

  • Änderungen und Freigaben effizienter durchführen
  • Webbasiertes Review
  • Für Fachexperten ohne Know-how der Technischen Redaktion

Schnelles und transparentes Prüfen und Freigeben von Dokumenten: Das ermöglicht die neue Version der Weblösung ARC-Desk der Ovidius GmbH aus Berlin. Die Tochterfirma der gds GmbH, Fullservice-Anbieter für die Technische Dokumentation, hat jetzt seine Weblösung aktualisiert, mit der Unternehmen Änderungs- sowie Freigabeprozesse von Dokumenten in der Technischen Redaktion strukturieren und deutlich beschleunigen. ARC-Desk wird als SaaS Lösung oder als On-Premise-Lösung angeboten.

„Freigabeprozesse in der Technischen Dokumentation sind oft langwierig und fehleranfällig“, so Ovidius-Geschäftsführer Klaus Fenchel. Durch komplexe Abstimmungsprozesse zwischen Technischen Redakteuren und den Experten aus den Fachabteilungen entständen häufig mehrere Dokumentversionen. Eine hohe Fehleranfälligkeit und mangelnde Transparenz könnten die Folge sein. „Mit ARC-Desk bieten wir eine Lösung zur Prozessoptimierung an, die ab jetzt noch schneller arbeitet.“ Angesichts immer kürzerer Time-to-market-Zyklen werde eine schlanke Technische Dokumentation zunehmend zu einem Wettbewerbsfaktor für produzierende Unternehmen.

ARC-Desk ist ein dokumentenbasiertes Diskussionsportal. Die einfache Handhabung des Prüf- und Freigabe-Tools erleichtert die Arbeit für alle Beteiligten, wovon nicht nur Technische Redakteure sondern besonders Fachexperten profitieren. Denn für die Arbeit mit ARC-Desk ist kein Vorwissen im Umgang mit einem Redaktionssystem oder XML Voraussetzung. „Bei der Entwicklung der neuen Version haben wir uns darauf konzentriert, ARC-Desk noch benutzerfreundlicher zu gestalten“, sagt Fenchel.  

Diskutieren, kommentieren, lösen
Mit ARC-Desk werden zwei zentrale Prozesse im Dokumentationszyklus unterstützt: Änderungsanforderungen und Freigabeprozesse. Da die Anwendung webbasiert ist, können Dokumente von mehreren berechtigten Nutzern parallel bearbeitet werden. Auch Prüfung und Freigabe können in dem von einem Redaktionssystem unabhängigen Tool sowohl durch interne als auch externe Experten erfolgen. Wie in einem Ticketsystem kann sich hier auf eine Lösung geeinigt und diese anschließend zur Umsetzung freigegeben werden. So wird das Anmerken, Diskutieren, Prüfen und Freigeben von Dokumenten vollkommen unkompliziert und alle Mitwirkenden bleiben stets auf dem neuesten Stand.

Die neue Version verkürzt die Dauer eines Prüfvorgangs, erleichtert Anwendern das Kommentieren oder Einfügen von Änderungswünschen und beschleunigt Freigabeprozesse erheblich. Die Diskussionshistorie wird zudem dauerhaft gespeichert, so dass sie jederzeit abrufbar und nachvollziehbar ist. Um Installation und Betrieb bei On Premise Lösungen zu vereinfachen, wird ARC-Desk als Docker Container ausgeliefert.

Damit leistet ARC-Desk einen entscheidenden Beitrag zur Effizienzsteigerung bei der Erstellung von Technischen Dokumentationen.

Weitere Informationen: www.gds.eu